..
Menu
Kontakt
Schwanenstadt, unsere Stadt zum leben!
Eine Initiative der OÖVP Schwanenstadt
OÖVPSchwanenstadt
Eglsee 38
4690Schwanenstadt
Österreich
Sie sind hier: Aktuell
Montag, 23. November 2020
Montag, 31. August 2020

40 Jahre ÖVP-Frauen Schwanenstadt

Im Rahmen einer kleinen, aber feinen Feier haben die ÖVP Frauen Schwanenstadt ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert und einen neuen Vorstand für die nächsten fünf Jahre gewählt.

Der neue Vorstand:

  • Obfrau: Hilde Rauscher
  • Obfrau-Stv.: Elfi Hacker und Mag. Doris Staudinger
  • Finanzreferentin: Elfriede Wakolbinger
  • Schriftführerin: Elfi Hacker
  • Kassaprüferinnen: Dipl. BW Elisabeth Muhr-Kröpfl und Katharina Wiesauer
  • Beirätinnen: Roswitha Hüttner und Hildegard Rauscher

Obfrau Hilde Rauscher steht bereits seit 20 Jahren der Frauenbewegung Schwanenstadt vor.

Das Fest war ein gebührender Anlass, um Rückschau auf die zahlreichen Aktivitäten der ÖVP Frauen in Schwanenstadt - in politischer, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht - zu halten.

Einige Beispiele für die Aktivitäten der ÖVP Frauen sind: Tauschladen für Kinderbekleidung (in den ersten Jahren des Bestehens), traditionelle Muttertags-Ausstellung im Stadtturm (in den ersten Jahren des Bestehens), Kochbuch, Beteiligung beim Schwanenstädter Stadtfest, Pofesen backen am Nusserlmarkt, Roserl binden für den Maibaum, beliebte Modeschauen (2007 – 2014), Selbstverkäufer-Flohmarkt (2015 – 2017), jährlicher Kinderfasching, Ostereier suchen, Besuche im Seniorenheim, Vorträge, u.v.m.

Anlässlich 375 Jahre Stadterhebung Schwanenstadt haben die ÖVP Frauen das Schwanenstädter Dirndl geschaffen. Auch heute wird das Dirndl noch gerne getragen. Im Rahmen der 40-Jahr-Feier wurden auch die Trachten der Nachbargemeinden - Rüstorf, Desselbrunn und Niederthalheim - vorgeführt.

Foto 1:

Angelika Winzig MEP, Katharina Wiesauer, Elisabeth Muhr-Kröpfl, LAbg. Elisabeth Kölblinger, Doris Staudinger, Hilde Rauscher, Elfriede Wakolbinger, Conny Manhartsgruber, Roswitha Hüttner, Elfriede Hacker

Foto 2:

Hilde Rauscher und Bgm. Karl Staudinger